Ein Unfall in der Schule

26.November 2015

Vor kurzem hätten wir diesen Jungen noch akut ins nächste Spital bringen müssen, wo sie gemeint hätten, das Röntgengerät sei gerade außer Betrieb und wir müssten nach Arusha fahren, wo nachmittags kein Spital mehr offen hat und bis zum nächsten Morgen warten.

Ein normaler Ablauf und das mit einem Jungen, der sich vor Schmerzen windet - ein eindeutiger Unterarmbruch beim Spielen im Schulhof ...
Heute war es ganz anders! Unsere lieben Helferinnen brachten ihn zu mir, gleich zum Röntgen, die Blickdiagnose wurde bestätigt.
Dr. Anthony legt den Gipsverband an, Sedierung, Schmerzmittel. Munichi, unser Fahrer, bringt ihn nach Hause. Morgen kann/wird er wahrscheinlich nicht zur Zeugnisverteilung kommen. Oder doch?

Ein kleines Wunder, dank der neuen Röntgenstation! Weitere komplizierte Brüche können wir derzeit noch nicht versorgen, doch nach Fertigstellung des OP wäre auch dies möglich. Wir wissen, wofür sich all die Mühen manchmal lohnen - dieser Silas, unser Schuljunge zeigte es uns!