SIMBA VISION ENGLISCH MEDIUM ACADEMY

Bitte helft uns bei der Betreuung unserer Kinder!

Im Februar 2013 kamen Maasai Frauen von Ngabobo mit der Bitte auf uns zu, eine Lösung zu finden. Der Pastor stellte die Kirche zur Verfügung, wir bezahlten die Lehrerinnen und mehr als 120 Kinder kamen täglich zum Ngabobo Kindergarten. Eine Tafel und Schreibunterlagen wurden gespendet und so begann eines unserer berührendsten Projekte im tiefsten Maasai Land.

Die Anfänge … ein Kindergarten in der Kirche

Im Sommer 2013 begann ein weiterer Meilenstein für unsere Kinder aus Madebe. Die Familie Berggold nahm sich ihrer an und ermöglichte eine tägliche warme Porridge-Mahlzeit. Seit diesem Aufenthalt sind sie nun die Koordinatoren dieses Schulprojektes und sammeln Spenden für die ärmsten Kinder im Norden Tansanias. Denn auch sie sollen die Möglichkeit einer englischsprachigen Ausbildung bekommen. Nur so haben auch sie langfristig eine Chance auf eine bessere Zukunft.

Große Freude über den ersten Schritt … Porridge-Mahlzeit in der Kirche!

Unglaublich, wie sehr die Frauen um die Ausbildung ihrer Kinder bemüht sind. Allein dies ist schon ein echter Durchbruch und zeigt, wie sehr die Zeit nun reif ist für grundlegende Veränderungen. Ausbildung ist einer der wichtigsten Grundpfeiler, um nachhaltig helfen zu können. Die Gemeinschaft der Maasai stellte uns verfallene Kolonialhäuser zur Verfügung. Dort können wir nun richtige Schulklassen bauen. Nach einem Jahr provisorischen Unterrichts in der Kirche wäre es nun tatsächlich notwendig, die Kinder in drei Klassen zu unterteilen.

Die Sammelaktion von Familie Berggold ermöglichte es: Im Juli 2014 waren die Gebäude der neuen Maasai Vision Academy fertig und die Kinder konnten ihre neuen Klassen beziehen.

Vor kurzem noch verfallene Kolonialhäuser ... Jetzt sind es bereits Schulklassen!

Es geht weiter … wir sammeln nun für die ersten Lehrerhäuser. Mit Fertigstellung dieser Häuser würden wir dann auch von der Regierung bezahlte Lehrer bekommen.

Die ersten Schulpatenschaften um 30 Euro konnten wir auch schon abschließen … und so viele Kinder warten noch auf ihre Pateneltern.

Asante Sana!!!!



Related News

 

MEDIZINISCHE PROJEKTE
SOZIALE PROJEKTE
PATENSCHAFTEN