MORINGA

Kurze Beschreibung von Moringa und dessen gesundheitliche Bedeutung: 

Moringa oder auch Meerrettichbaum genannt stammt aus der Familie der Moringacaeae. In Afrika wird er in gewissen Regionen auch als Nebedaye genannt was soviel heisst wie „niemals streben“. In unserer Gegend in Ostafrika ist er als Mlonge bekannt. Doch der aus Indien stammende Baum wird nicht nur in Afrika verwendet. In allen Ländern in denen die Böden karg sind, es wenig Wasser und keinen Frost gibt wächst Moringa schneller als jede andere Pflanze. Somit hilft er genau jenen Gegenden in denen Unterernährung ein großes Problem darstellt.

Die nährstoffreichste Pflanze der Welt
Moringa oleifera gilt unter Wissenschaftlern heutzutage als die nährstoffreichste Gemüsepflanze der Welt:
•mehr als 90 Nährstoffe
•46 Antoxidanten
•ORAC-Werte (oxygen radical absorbance capacity) geben an, in welchem Grad ein biologischer Stoff freie Radikale hemmen kann (antioxidative Eigenschaft). Mit einem ORAC-Wert von 46.000 pro 100 Gramm gilt Moringa als wahrer Jungbrunnen, da Antioxidantien eine wichtige Rolle beim Alterungsprozess spielen.
•sehr hoher Mineralstoff-Gehalt an Eisen, Magnesium, Kalzium, Kupfer, Zink, Phosphor, Potassium u.v.a.
•fast alle Vitamine
•18 von 20 Aminosäuren (11 davon sind für den Menschen lebensnotwendig!)

Wie wir Moringa dank Ihrer Unterstützung selbst anbauen können.

Wir konnten mit Spenden 2 acre Land in Ngabobo kaufen, dieses für den Anbau von Moringa vorbereiten, einzäunen, und mit hunderten Moringabäumen bepflanzen. Paolo Kinua unser in Permakultur eingeschulter Lehrer zusammen mit einem weiteren Helfer betreut den Anbau sowie die Schulgärten in unseren Grundschulen. Ein speziell für die Trocknung von Moringa gebautes Holzhaus ermöglicht ein schnelles Trocknen der Moringablätter zur bestmöglichen Erhaltung der Vitamine. Diese müssen im Schatten und geschützt vor Feuchtigkeit schonend getrocknet werden.

 

Wo wird Moringa in Africa Amini Alama eingesetzt


Moringa in der Krankenstation:

Rund 100 Patienten werden in der Krankenstation von Africa Amini Alama in Momella im Arumeru District am Fuße des Mount Meru täglich behandelt.

Neben des schulmedizinischen Heath Centers betreiben wir eine naturheilkundliche Klinik in der wir komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden und auch traditionelle Heilpflanzen aus der Umgebung verwenden.

Moringa ist ein essenzieller Bestandteil unseres Behandlungsplanes. Wir verwenden die Pflanze wie folgt:

Moringablätter:
•Als Streupulver über alle Speisen um deren Nährstoffgehalt zu verbessern
•2 mal täglich einen Teelöffel in Wasser oder ins Essen
•Als Teeaufguss
•Gekocht als Gemüse oder Roh wie Salat zum Essen

Moringasamen:
•Zur Wasserdesinfektion 5 Samen zerdrücken und in einen Kübel Wasser geben
•1 bis 3 Samen schälen und im Mund zerkauen durch Entgiftung

Moringawurzeln:
•2 Teelöffel pro Tag bei Diabetes, Rheuma und Asthma

Wir verwenden pro Monat durchschnittlich 75 kg Moringa und die Tendenz ist monatlich steigend. Wir behandeln viele Patienten aus den ärmsten Familien gratis und hier ist Moringa ein wichtiger Bestandteil der Therapie als Abhilfe gehen Mangel und Unterernährung.

Wir wollen Moringa als kompetentes Mulitvitamin in unserem Behandlungsplan nicht mehr wegdenken und stehen auch Patienten beratend und mit Samen beiseite, die selbst Moringa in ihren Gärten anpflanzen wollen.

Moringa in unseren Schulen

Moringa ist jedoch auch in unseren Schulen und im Waisenhaus vertreten. Wir bauen Morgina in den Schulgärten und im Waisenhaus an um es dem täglichen Nahrungsplan hinzuzufügen und schon bei den Schülern Bewusstsein für die Bedeutung dieser Pflanze zu schaffen. Unsere Kindern erlernen schon frühzeitig die Bedeutung von Moringa. So haben wir bereits in allen unseren drei Schulen, der Simba vision, der Maasai vision und der Worseg Vision sowie auch im Waisenhaus eigene Moringagärten.

Bestehende Infrastruktur in Ngagobo Maasailand und mögliche wirtschaftliche Bedeutung von Moringa für die Region

Ngabobo ist ein entlegenes Maasaidorf im Norden Tansanias zwischen Mount Meru und Kilimanjaro. Die Familien leben hauptsächlichen von ihren Kühen und Ziegen, sind zum Teil Halbnomaden und auf den wenigen Feldern bauen sie aufgrund einer Flußwasser Bewässerung Tomaten an. Diese Monokultur Plantagen werden mit viel Pestiziden besprüht und die Tomaten im weit entfernten Dar Es Salam auf großen Märkten verkauft. Für die Familien Ngabobo´s bleibt der karge Lohn von einem Euro pro Tag, den die Mütter nach harter Arbeit nach Hause bringen. Kein Nährwert, verseuchte Böden und geringe Gehälter… alles andere als eine nachhaltige Landwirtschaft.

Zusammen mit unserem Permakulturlehrer Paolo Kinua, selbst Maasai wollen wir mit Hilfe engagierter Maasai dieser Gegend helfen und das bereits gestartete Moringaprojekt ausbauen:

Es wurden Seminare für Maasai gegeben und eine Gruppe interessierter Maasai möchte nun auch mit dem Anbau von Moringa beginnen.

AAA konnte Land in Ngabobo gekaufen und baut Moringa selbst an. Dieses Feld dient einerseits als Produktionsstätte für das von uns in der Krankenstation benötigte Moringa und wird auch noch weiter ausgebaut.

Ein weiterer Grund wieso wir selbst mit dem Anbau von Moringa beginnen wollten, ist die Vorbildfunktion. Hier im Maasai Land, in einer Kultur die von Jahrhunderte langen Traditionen geprägt ist, sind Veränderungen oft nur langsam möglich. Gelernt wird hier durch Vorbilder, durch vorzeigen damit sie selbst sehen, dass und wie es funktioniert. Somit bildeten wir auch einen Maasai als Permakultur Lehrer aus, der sie in Ihrer eigenen Sprache unterweisen kann.

Einige Maasai in dieser Gegend sind nach absolviertem Seminar und dem Wissen, dass Moringa in dieser Gegend tatsächlich wächst nun bereit selbst mit dem Anbau zu beginnen.

Wir ermutigen Bauern neues Land für den Anbau von Moringa zu erschließen.

Aufgrund eines vom Mount Meru kommenden Flusses, welcher zwar keine Trinkwasserqualität hat, jedoch für Pflanzen zur Bewässerung gut geeignet ist, können wir einen Anbau von Moringa rund ums Jahr gewährleisten.

Bedeutung für die Gegend:
•Frauen können am Feld arbeiten und damit Geld verdienen
•Bauern können von Tomatenanbau auf Moringa umsteigen. Dadurch würden sich die Böden von dem pestizidintensivem Tomatenanbau erholen.
•Tomaten mit geringem Nährstoffgehalt für die Bevölkerung würde durch nährstoffreiches Moringa ersetzt werden und damit die Ernährungssituation der Maasai deutlich verbessern.
•Moringa als Wirtschaftsfaktor wäre für diese ländliche sehr arme Gegend eine Einnahmequelle und würde die Lebensqualität der Menschen hier um ein Vielfaches steigen.

Gesundheitliche Bedeutung:
•Abhilfe bei Mangel und Fehlernährung von Patienten im Healing Center und Kindern in den Schulen.
•Lehrauftrag im Healing Center und in den Schulen um Bewusstsein für die Bedeutung von Moringa zu schaffen.
•Moringasamen als Hilfe bei Verunreinigtem Wasser.

“With moringa we will survive” Und das Projekt wächst mit Ihrer finanziellen Hilfe mit jedem Moringabaum täglich weiter…

 

 

1.   Kurze Beschreibung von Moringa und dessen gesundheitliche Bedeutung:



Related News

 

MEDIZINISCHE PROJEKTE
BILDUNGS PROJEKTE
PATENSCHAFTEN